Verschwundene Orte | bildebene
584
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-584,bridge-core-1.0.6,none,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Verschwundene Orte

Illustrationen und 3D Modelle für die Ausstellung „Verschwundene Orte“ im Haus zum Rech, Zürich 8. Juni – 23. September 2018.

Auftraggeber: Dölf Wild Leiter Archäologie, Stadt Zürich

Die zu Grunde liegenden 3D Modelle wurden von der Archäologie der Stadt Zürich, Urs Jäggi erstellt und vom Autor weiterverarbeitet. Die Fotoaufnahmen für die Kippbilder stammen von Valentin Jeck.

Die Publikation zur Ausstellung „Verschwundene Orte der Reformation“ kann auf der Webseite der Stadt Zürich heruntergeladen werden.

Date
Category
3D Print, Lebensbild, Rekonstruktion
error: Content is protected !!